Kürbis-Grießnockerl mit Topfen auf Tomatenragout

Da ist er ja, der Herbst! Am Wochenende noch konnten wir bei strahlendem Sonnenschein unsere Tour über den Rauhen Kamm auf den Ötscher genießen, doch schon auf dem Gipfel gab`s dunkle Wolken als Vorzeichen für Regen, Sturm und kalte Tage.
Vom Wetter sollte man sich ja bekanntlich trotzdem nicht die Laune vermiesen lassen – und das funktioniert am Besten mit wärmender Herbstküche, die man am Liebsten drinnen im Trockenen mit Blick aus dem Fenster genießt.

Wie viele von euch vielleicht schon mitbekommen habt bin ich absoluter Kürbisfan: Von der Exotischen Kürbis-Apfel Cremesuppe über Ofenkürbiscremesuppe mit Buttermilch, Kürbisgnocchi in Salbeibutter und Spaghetti di farro con zucca bis hin zu Kürbis zum Frühstück als Winter Oatmeal Variations oder Cinnamon Pumpkin Pancakes gibt’s schon eine gschmackige Rezeptauswahl mit und rund um das vielseitige Herbstgemüse.

Auch diesen Herbst ist das nicht anders, und somit ist die Kürbissaison offiziell eröffnet: Mit einer Variation der typisch österreichischen Grießnockerl als luftige Kürbis-Grießnockerl mit Topfen auf Tomatenragout.

Kürbis-Grießnockerl mit Topfen auf Tomatenragout von AngiProstMahlzeit

Tipp: Das Rezept eignet sich hervorragend zur Weiterverarbeitung von übriggebliebenem Ofenkürbis, bei dem ich ganz einfach Kürbis in kleinen Stücken vermischt mit Muskatnuss, Galgant, Olivenöl und Salz auf einem Backblech bei 160 °C Heißluft für 15-20 Minuten goldbraun backe. Für das Pürree wird der kalte Ofenkürbis einfach mit dem Mixer püriert.

Zutaten und Zubereitung für 4 Portionen:

Für die Kürbis-Grießnockerl mit Topfen

7 EL Grieß
250 g Speisetopfen (Quark)
1 EL Olivenöl
250 g Kürbispürree (siehe Tipp)
1/2 TL Zucker
etwas geriebene Muskatnuss
Salz und Pfeffer
1-2 EL Mehl

geriebene Kürbiskerne zum Wälzen

Für das Tomatenragout

300 g reife Tomaten
1 feingehackte Knoblauchzehe
etwas Olivenöl
Salz und Pfeffer

Hokkaidokürbis und Tomaten für Kürbis-Grießnockerl mit Topfen auf Tomatenragout von AngiProstMahlzeit

Grieß mit Speisetopfen und Olivenöl glatt rühren. Kürbispürree, etwas Zucker und die Gewürze unterrühren und für mind. 20 Minuten quellen lassen.

Währenddessen die Tomaten je nach Größe vierteln bzw. halbieren, um mundgerechte Stücke zu erhalten. Olivenöl in einem kleinen Topf erhitzen und die fein gehackte Knoblauchzehe kurz anrösten. Tomatenstückchen dazu und alles bei geringer Temperatur köcheln lassen.

Einen großen Topf mit gesalzenem Wasser erhitzen.
Die Kürbis-Nockerlmasse noch einmal umrühren, wenn diese etwas zu feucht sein sollte, 1-2 EL Mehl unterrühren.

Mit zwei Esslöffeln Nockerl formen. Im leicht siedenden Wasser (Achtung: Darf nicht kochen!) die Kürbis-Grießnockerl solange köcheln, bis sie obenauf schwimmen.

Mit einem Siebschöpfer abseihen und zur Hälfte in den geriebenen Kürbiskernen wälzen. Auf dem heißen Tomatenragout anrichten.

ProstMahlzeit und einen gemütlichen Herbstbeginn!

Kürbis-Grießnockerl mit Topfen auf Tomatenragout von AngiProstMahlzeit

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s