Maltesische Mandelkekse

Malteser_Kekse_ProstMahlzeit

Meine letzte Reise führte mich sowohl beruflich als auch zum Vergnügen nach Malta. Dort gab’s nicht nur die schönsten bunt gestrichenen Türen – ja, ich liebe alte Türen -, sondern auch ziemlich viel und ziemlich köstliches Essen. Orientalisch-mediterran habe ich mich in den vier Tagen durch so ziemlich alles durchgekostet, was Malta zu bieten hat, von scharfem Haseneintopf über F’tira, eine Art Pizza, bis hin zu marinierten Schnecken. Weiterlesen

Werbeanzeigen

Vorarlberger Schneekrömle – Neunmal Kekszeit

Das Finale meiner Keksreise quer durch Österreich macht das schöne Ländle,  das ich als Halbvorarlbergerin fast als meine zweite Heimat bezeichnen kann.
Stundenlange Zugfahrten in Richtung Bregenz, Wanderungen durchs Montafon, deftige Käsknöpfle und ausgedehnte Spaziergänge neben dem glasklaren Bodensee sind nur ein kleiner Teil der vielen Erinnerungen, die ich mit dem westlichsten Bundesland Österreichs verbinde.

Ab dem ersten Schnee machte meine Mutter ganz traditionell mit uns Kindern die allgemein beliebten Schneekrömle. Von der Großmutter abgeschaut, brachte sie das Rezept mit in den Osten Österreichs. Der Name ist natürlich Programm, und deshalb ist die entsprechend hohe Schneedecke Grundvoraussetzung für dieses süße Konfekt.

Schneekrömle_ProstMahlzeit

Weiterlesen

Tiroler Bauernlaibl – Neunmal Kekszeit

Schön ist sie, die stillste Zeit im Jahr.

Von der momentan umgehenden Krankheitswelle erfasst, wurde auch mir pünktlich zu Weihnachten Bettruhe verordnet. Somit blieb mir gar nichts anderes übrig, als das Fest heuer entspannt und ruhig anzugehen. Auf meiner Keksreise konnte ich so eine längere Pause in Kärnten einlegen, um nun am Stefanitag gemütlich in Tirol einzutreffen.

TirolerBauernlaibl_ProstMahlzeit

Die Bäuche schon mit Keksen, Süßigkeiten und Festtagsschmaus voll, kommen die Tiroler Bauernlaibl im Gegensatz zur Opulenz der letzten Tage schlicht und bodenständig daher. Weiterlesen

Kärntner Haus- & Höhlenfreunde Neunmal Kekszeit

Wie jedes Jahr vor Weihnachten nehme ich mir vor, mich dieses Mal nicht von der vorweihnachtlichen Hektik anstecken zu lassen. Bis jetzt ging das eigentlich ganz gut. Wenn nun aber zusätzlich noch mehrere Geburtstage, Weihnachtsfeiern und die Wohnungssuche dazukommen, gerät dieser Vorsatz ins Wanken.

Meine Gegenstrategie: Soviele Dinge wie möglich miteinander verbinden.

In diesem Fall waren das die Paleo-Ernährung des ersten Geburtstagskindes sowie mein nächster Keksstop in Kärnten.
Kärntner Hausfreunde, typische Kekse aus dem südlichen Bundesland wurden deshalb von mir „paleofiziert“. Das Resultat: Kärntner Haus- & Höhlenfreunde, die im Vergleich zu anderen Weihnachtskeksen sogar relativ gesund sind.

Kärntner Hausfreunde Box_ProstMahlzeit
Weiterlesen

Steirische Kürbiskernkipferl – Neunmal Kekszeit

Nach den musikalisch angehauchten Amadeuspralinen aus Salzburg geht es auf meiner Reise weiter in die Steiermark.

Das grüne Herz Österreichs (oh ja, da hat die Tourismuswerbung der Steiermark bei mir gute Arbeit geleistet) trägt nicht umsonst diesen Namen. Im guten Kürbis, welcher typisch für die Steiermark steht, verstecken sich gschmackige und  gesunde Kerne.  Die dunkelgrüne Farbe der Kürbiskerne und das daraus gewonnenen Kürbiskernöl stammt hauptächlich von Carotinoiden und Porphyne, welche der Haut helfen, sich gegen Sonneneinstrahlung und negative Umwelteinflüsse zu schützen.

Für die Kipferl werden geröstete und fein gemahlene Kürbiskerne verwendet, die dieser abgewandelten Version des klassischen Vanillekipferl den richtigen steirischen Biss verleihen.

Kürbiskernkipferl_ProstMahlzeit

Weiterlesen

Salzburger Amadeuskugeln in Zartbitter und Weiß – Neunmal Kekszeit

Nach den knusprigen und bodenständigen Linzer Augen in Oberösterreich geht es weiter nach Salzburg, wo feine klassische Pralinen am Programm stehen.

Amadeuspralinen
Amadeuspralinen2jpg

Die alte Domstadt Salzburg zieht nicht nur als Geburtsort von Wolfgang Amadeus Mozart Touristen aus aller Welt zu jeder Jahreszeit wie magisch an. Gekrönt von der Festung Hohensalzburg und am Ufer der Salzach liegend, lädt die geschichtsträchtige Altstadt mit seinen engen Gässchen ein, auf historischen Spuren zu wandeln. Weiterlesen

Dinkel-Mohn Linzer Augen – Neunmal Kekszeit

Eines der traditionellsten Keksrezepte in der Weihnachtszeit kommt aus der oberösterreichischen Hauptstadt Linz. Weit über die Grenzen hinaus bekannt, sind Linzer Augen mit den typischen drei Löchern und der säuerlichen Ribiselmarmelade der Klassiker am Keksteller.

Linzer Augen

Das Grundrezept aus dunklem Mürbteig habe ich leicht abgewandelt: Mit Dinkelmehl, Walnüssen und Mohn werden die Kekse noch knuspriger und bekommen den richtigen Biss. Abgerundet wird das Ganze mit selbstgemachter Ribiselmarmelade. Weiterlesen