Tarte au citron meringuée

Zitronentarte_ProstMahlzeitNach einem turbulenten März, mit Highlights wie Ostern, Geburtstag (was schon wieder ein Jahr älter?!) und Reisen nach Griechenland, Frankreich, in die Schweiz und zusätzlich den östlichen Teil unseres schönen Landes ist der April nun wieder etwas ruhiger. Vollgefüllt nicht nur mit Spezialitäten der jeweiligen Länder (und Verwandten) sondern auch vielen Inspirationen für neue Rezepte kann ich es gar nicht erwarten, diese alle in die Tat und auf dem Teller umzusetzen.

Den Anfang macht gleich einmal das wunderschöne Frankreich mit einer meiner Lieblingsspeisen: Tarte au citron meringuée.

Tarte au citron ist nicht nur einfach ein Dessert.  Sie bedeutet für mich französische Lebensfreude pur, das savoir-vivre der Franzosen, der krönende Abschluss eines „formule du soir“. Selbst nach ausgiebigen Portionen von Moules Frite, Boeuf Bourgoignon oder ähnlichen Köstlichkeiten – für eine saure und zartschmelzende tarte au citron meringuée ist immer noch Platz. Perfekt passt sie außerdem für ein Picknick mit Freunden im Park an einem der ersten sonnigen Frühlingssonntagen.

TarteCitron_ProstMahlzeit Na, läuft euch schon das Wasser im Mund zusammen?
Das Rezept (mehrfach geprüft) kommt sofort:

Mürbteig
250 g Mehl
125 g Butter
60 g Kristallzucker
2 Eigelb
50 ml Wasser
Eine Prise Salz

Getrocknete Bohnen, Erbsen, Kichererbsen oder ähnliches zum Blindbacken

Zitronencreme
3 unbehandelte Zitronen
130 g Kristallzucker
3 Eier
1 EL Maizena

Meringue (Baiser)
2 Eiweiß
70 g Staubzucker
1/2 TL Backpulver

Für den Mürbteig die Eigelb und den Zucker mit einem Schneebesen gut verquirlen. Das kalte Wasser einrühren.

Die kalte Butter in kleine Würfel schneiden und mit den Händen ins Mehl leicht einarbeiten dass alles gut vermischt ist (das sollte schnell gehen, die Butter darf nicht zu weich werden). Die Eigelb – Zucker Mischung einrühren und rasch zu einem Teig verarbeiten. Eine Kugel formen, und diese für mind. 10 min. zugedeckt im Kühlschrank rasten lassen.

Eine Tarteform (25 cm Durchmesser) gut ausfetten. Mit dem Mürbteig auslegen, Backpapier in der selben Größe darüberlegen und mit getrockneten Bohnen (Erbsen, Kichererbsen oder Linsen funktionieren genauso) ausfüllen. Damit den Teig für ca. 20 min. bei 170° C blindbacken.

Für die Zitronencreme die Zitronen waschen. Von zwei der Zitronen die Schale abreiben und in einen kleinen Topf geben. Alle Zitronen auspressen und den Saft gemeinsam mit Zucker und Maizena hinzufügen.

Gut verrühren und den Topf auf niedriger Hitze erwärmen lassen. Währenddessen die Eier in einem separaten Gefäss aufschlagen, gut vermixen und in den Topf einrühren.

Unter ständigem Rühren mit Schneebesen wird die Masse nun langsam etwas fester (aufpassen dass es nicht zu heiß wird!), bis eine dickflüssige, puddingähnliche Creme entsteht. Diese auf dem inzwischen vorgebackenen Tarteboden verteilen.

collage_TarteCitron_ProstMahlzeit

Für die Baiserhaube die Eiweiß mit etwas Salz schlagen. Wenn die Masse fest wird, Zucker und Backpulver hinzurühren bis man eine luftige, cremige Eischneemasse hat. Über die etwas abgekühlte Zitronencreme aufstreichen. Wer möchte, kann dies mit einem Spritzbeutel tun, oder mit einer Gabel ein Muster machen.

Nun für ungefähr 10 Minuten bei ca. 130°-140°C im Ofen backen, bis die Baiserhaube durch und oben leicht angebräunt is.

TarteCitronMeringuee_ProstMahlzeit

Bon appétit!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Tarte au citron meringuée

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s