Créme au Chocolat et à l’Avocat

SchokocremeAvocado_ProstMahlzeitCremeChocolatAvo_ProstMahlzeit

Ich liebe ja alles was mit Schokolade zu tun hat. Schokopudding, Sachertorte, Schokoladencréme, Mohr im Hemd, Schokolade in allen Formen und Farben, und natürlich die Grundform davon – Kakao. Die Weihnachtszeit hatte zwar davon einiges im Programm, satt gegessen habe ich mich aber immer noch nicht daran.

Außerdem bin ich ein absoluter Fan von Avocado. Einige Zeit lang hatte ich sogar eine 1x pro Tag-AvocadoistMuss-Phase. Diese Angewohnheit habe ich zwar wieder abgelegt, die weiche grüne Frucht ist aber immer noch gern in jeglicher Variante gesehen.

Wer sich nun wundert, ob Avocado und Schokolade überhaupt zusammenpassen – allerdings, und wie! Gemeinsam mit etwas Banane und Ahornsirup ist die Créme au Chocolat et à l’Avocat ein unvergleichlich cremiges Vernügen und geht außerdem richtig fix. Achja, und vegan ist sie auch noch – nicht dass ich fleischlos lebe, aber trotzdem erwähnenswert für alle, die das vorziehen.

CremeChocolatAvocat_ProstMahlzeit

Zutaten für 2:

1 reife Avocado
2 weiche Bananen
2 TL Kakao (Rohkakao!)
2 EL Ahornsirup
etwas Zitronensaft

Früchte, gehackte Schokolade zum Dekorieren

Zubereitung:

Alle Zutaten mit den Pürierstab oder Mixer pürieren, bis die Masse schön cremig ist.

Schokoflocken, Früchte und Beeren nach Wahl darauf verteilen. Genießen!

 

Achja, und falls es noch einen zweiten Grund zum Wundern gibt, nämlich den französischen Titel: In Frankreich bin ich das erste Mal über diese Art von Schokocréme gestoßen.

Außerdem klingt es einfach viel schöner.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s