40 Tage Verbotslos in der Fastenzeit

Nach der Faschingszeit kommt die Fastenzeit. In den letzten Jahren hab ich diese ja grundsätzlich immer dezent übergangen, was vor allem daran liegt, dass Verbote bei mir grundsätzlich nicht wirken..
In diesem Jahr drehe ich den Spieß einfach um: Anstatt mir irgendwelche undurchführbare Einschränkungen aufzuerlegen, konzentriere ich mich einfach auf die Dinge, die in der Fastenzeit sowieso erlaubt sind: Sprich einfache und leichte Kost, viel frisches Obst und Gemüse, und alles, was einem einfach gut tut.

Das erste Rezept fordert gleich etwas Geduld. Für den Kräuter – Dinkelsalat mit Gemüse muss der Dinkel nämlich über Nacht eingeweicht werden, um überhaupt verzehrfähig zu sein. Aus diesem Grund gibt es heute für den Anfang ein paar sonnige Bilder zur Gemütserhellung.

Physalis, Quitten, Chrysanthemen, Sanddorn

Und damit außerdem sogar die Gelegenheit für euch, live mitzumachen.

Also, schnell noch Dinkel eingekauft und in viel Wasser eingeweicht. Weitere Anweisungen folgen morgen.

ProstMahlzeit und bis dann!

Orangen-Karottensuppe

 

PS.: Die obige Suppe ist übrigens eine simple Karotten-Orangensuppe mit ordentlicher Schärfe. Rezept dazu ist fast selbsterklärend, kann aber auf Anfrage gerne weitergeleitet werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s