Shakshuka mit Wachteleiern und selbstgemachtem Ricotta

Shakshuka mit Wachtelei und selbstgemachtem Ricotta

Das Schöne an der Tatsache, dass man am Land aufgewachsen ist, sind die vielen Köstlichkeiten, die sich oft einfach vor der Haustür, im Garten, oder im Nachbarort befinden. Da kommt dann auch schon einmal der Onkel mit frischen Wachteleiern aus dem eigenen Stall vorbei. Und weil man mit diesen kleinen Delikatessen noch intensiver als die größeren Hühnereier schmecken, machen sie jedes Gericht zu etwas Besonderem.

Pochiert bilden die kleinen Wachteleier die Krönung einer gschmackigen Shakshuka, Weiterlesen

Werbeanzeigen

Ricotta selbstgemacht: Ricotta Crostini mit Honig und Walnüssen

Zum Start in das neue Jahr hat mich mal wieder das Selbermach-Fieber gepackt. Das Gefühl, etwas selbst Produziertes am Ende in den Händen zu halten, besser gesagt zu verkosten, ist einfach genial und erfüllt einen nebenbei auch noch mit ein klein wenig Stolz.

In diesem Fall habe ich mich an einer der Grundzutaten der italienischen Küche versucht: Ricotta. Der Name des weichen Frischkäses kommt vom lateinischen „recocta“, was übersetzt soviel wie nochmals gekocht bedeutet. Und dieses nochmalige Kochen macht den ganzen Zauber des so vielseitig verwendbaren Ricotta aus – es ist viel einfacher als gedacht!

Ricotta selbstgemacht

Ricotta Crostini mit Walnüssen und HonigAlles was man dazu braucht ist viel Milch, etwas Zitronensäure, Weiterlesen